Matschhund

Ja für klein Nele sind Lange Spaziergänge super, noch besser wenn es so richtig (und ich meine richtig) dreckig wird. Jede Pfütze und jedes Schlammloch wird mindestens einmal mit Schwung durchpflügt. Auch kann man in beidem vortrefflich buddeln.

Und wenn man dann so richtig nass und dreckig ist, kommt so ein Maulwurfshügel daher, der unbedingt intensiv bebuddelt werden muss – diese Ausgrabungen nehmen in kurzer Zeit enorme Ausmaße an und sie verschwindet schnell mal bis zum Bauch darin. Zum Glück stört das im Wald und in den Weinbergen keinen.

Müde und dreckig geht es dann zu Hause unter die Dusche und sauber, trocken und frisch duftend auf die Couch – für eine kleine Weile, bis sie dann wieder Munter ist.

Related Posts

Toxische Beziehungen Teil 5 – Warum es nicht deine Schuld war

Ich habe heute einen sehr schön geschriebenen Artikel gelesen, der genau das Beschreibt, was ...

Learn more
Please follow and like us:

Autor: Nicole

Mediengestalterin und ambitionierte Rennrad Fahrerin. Fotografin und Frauchen von Mischlingshündin Nele. Führt den Blog Schwuggedung seit 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.