Nele stellt sich vor

Nele

Nayeli gennant Nele gehört seit Samstag nun zu unserer Familie und bereichert unser Leben und sorgt für wunderschönes Chaos.

Der Name Nayeli kommt aus Mexiko. In der Sprache der Zapoteken, einem Volk in Mexiko, bedeutet Nayeli  “ich liebe dich”

 Ganz viel “eigentlich” begleiten den Einzug der kleinen Hündin. Eigentlich wollten wir so schnell keinen zweiten Hund. Eigentlich wollten wir wenn dann einen Labrador und eigentlich vielleicht sogar erst wenn Kenny eines fernen Tages nicht mehr ist. Eigentlich wollte ich am letzten Wochenende nur eine Liebe Freundin besuchen und eigentlich dachte ich wäre immun gegen kleine Hundekinder.

Tja eigentlich …

Nele

Letzendlich ist die Liebe Rike schuld, die mich völlig unvorbereitet auf die kleine Maus treffen lies. Nele, die da noch Rachel hieß, die mich ab dem ersten Moment nicht mehr los gelassen hat. Sie krabbelte auf meinen Schoß, legte ihren Kof an meine Schulter und sah mich mit einem Blick an, der deutlich sagte, das sie der Meinung war hier bleib ich. 

Tja was soll man gegen Liebe auf den ersten Blick auch tun – da ist man sowas von machtlos. Also eine Nacht drüber geschlafen und den Chef gefragt und nun ist sie hier.

Nele

Ein Strassenmix. Optisch und vom Verhalten her hat wohl eine ordentliche Portion Australian Shepherd mit gemixt alles andere bleibt das Geheimnis ihrer Eltern, die beide unbekannt  sind. Sie wurde im Alter von ca. 3 Wochen zusammen mit ihrer Schwester auf der Straße “entsorgt”. Leider in den Ostblockländern gängige Praxis für ungeliebte Haustiere.

Die Beiden hatten unbeschreibliches Glück und sind bei Nadia gelandet, die sie liebevoll aufgezogen hat und dafür gesorgt hat, das sie leben dürfen.  Zu Nadia haben wir mittlerweile auch Kontakt und neben vielen Bildern von Baby Nele auch einige Infos über sie bekommen.

Nele

Vor gut einer Woche sind sie dann in Deutschland bei Sike und den “Hundeherzen” auf dem Bocksholts Hoff gelandet. Und genau da schließt sich der Kreis, denn besagte langjährige Freundin arbeitet auf diesem Gestüt. 

Nele hat sich sehr schnell bei uns eingelebt ist sehr pfiffig und lernt rasend schnell. Sie kannte keine Leine und läuft nun nach 2 Tagen sehr schön neben einem her, sie kann Sitz und die ersten Platz Übungen hat sie auch schon hinter sich und macht bei den kleinen Lektionen begeistert mit. Sie ist ca. 4 Monate alt, vielleicht auch etwas jünger, der Zahnwechsel lässt noch auf Sicht warten. 

Nele

Kenny akzeptiert sie ist aber noch etwas unschlüssig was er mit diesem kleinen nervigen Wirbelwind anfangen soll. Heute Vormittag im Garten hat er – aus versehen natürlich – kurz mit ihr gespielt. Er spielt sonst sehr selten, ich werte das also mal als gutes Zeichen.

Nele

Vielleicht ist auch ein Labrador beteiligt, denn sie frisst für ihr Leben gern (und schnell) und scheint sich zu einer Wasserratte zu entwickeln.

Wir freuen uns sehr auf die kommende Zeit mit der kleinen Maus. Herzlich Willkommen in unserer yfamilie kleine Nele.

Related Posts

Please follow and like us:

Autor: Nicole

Mediengestalterin und ambitionierte Rennrad Fahrerin. Fotografin und Frauchen von Mischlingshündin Nele. Führt den Blog Schwuggedung seit 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.