Nele und das Wasser

Nele - erste Wasserbegegnung
Nele – erste Wasserbegegnung

Heute (ganz ganz früh) haben wir uns mit den Hunden auf in Richtung Heidbergsee gemacht. Kenny und Nele im Gepäck und vor Ort mit Labradordame Elli getroffen. Wir waren sehr sehr gespannt, was Nele so vom See hält und ob sie so eine Wasserratte ist, wie wir uns das gedacht und erhofft hatten.

Nele hat uns nicht enttäuscht – wie bei Allem was sie macht, war sie auch hier souverän und angstfrei und es schien, als ob es das Normalste auf der Welt war, im Wasser zu plantschen und zu spielen. Auch die dort badenden Pferde haben sie zwar interessiert aber nur aus purer Neugier. Das Abrufen müssen wir noch üben aber dafür, das sie erst 2 Wochen bei uns ist hört sie gut und neben Hier, Platz und Sitz hat sie schon den einen oder anderen kleinen Trick in Petto. Mit Elli hatte sie dann auch endlich mal jemanden gefunden, der mit ihr rumtoben will.

Opa Kenny hat sich auf das Schwimmen und Apportieren beschränkt und zeigt – sicher auch aufgrund seines doch schon etwas höheren Alters – keine großen Ambitionen mit der Kleinen zu Spielen. Sie versucht es aber nach wie vor hartnäckig weiter und animiert Kenny bei jeder passenden (und manchmal auf unpassenden) Gelegenheit zum spielen. Noch zeigt er sich aber hartnäckig und unbeeindruckt von ihren Bemühungen. Aber zumindest ergreift er nun nicht mehr die Flucht, wenn die Maus sich zu ihm legt.

Nach dem Ausflug gab es dann erst mal das heiß ersehnte und etwas verspätete Hundefrühstück und nun schlafen beide seelig. Da es heute wohl sehr sehr warm werden wird, sind wir froh den Action Ausflug so früh auf den Morgen verlegt zu haben. Tagsüber geht es dann nur noch zum „Lüften“ vor die Tür und einen Spaziergang gibt es erst am späten Abend wieder. Gerade Opa Kenny wird uns dafür mehr als Dankbar sein.

Nele stellt sich vor

 

Please follow and like us:

Autor: Nicole

Mediengestalterin und ambitionierte Rennrad Fahrerin. Fotografin und Frauchen von Mischlingshündin Nele. Führt den Blog Schwuggedung seit 2011

Ein Gedanke zu „Nele und das Wasser“

  1. Hallo Nicole

    ich finde es so toll wie ihr auf eure Hunde eingeht das ihr früh morgens ans Wasser geht das die Hunde sich austoben und ihre Bedürfnissen befriedigen dürfen.
    Mittags wenn s sehr heiß ist finde ich es sehr wichtig das die Hunde nicht raus müssen umso mehr war ich neulich geschockt wie ein Hund bei der enormen Mittagshitze am Fahrrad laufen musste und der Mensch sich überhaupt keine Gedanken gemacht hat was er seinem Hund damit antut

    Viele Grüße aus Heidelberg
    Moni und Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.