Wie entstehen meine Blog Artikel

Hin und wieder werde ich von Lesern, aber auch von Freunden und Bekannten gefragt, wie meine Blog Artikel entstehen, worüber ich schreibe und wie oft.

Woher kommen die Ideen?

Die meisten Blog Beiträge hier auf Schwuggedung entstehen recht spontan – meistens am späten Abend oder in der Nacht. Das scheint wohl meine kreative Tageszeit zu sein. Manchmal entstehen sie aber auch spontan – meistens bei Beiträgen die Nele betreffen oder auch mal bei Rezepten. Ich plane also nicht einen Blog Beitrag und Backe dann zum Beispiel einen Stollen, sondern Backe einen Stollen, stelle fest, das er echt gut geworden ist und mache dann einen Blogbeitrag daraus.

Oft lese ich einen Artikel oder sehe einen Film oder Bericht, der mich noch Tage danach sehr beschäftigt. Dann kann sein, das daraus ein Artikel für den Blog entsteht.

Die meisten meiner Blog Beiträge beruhen aber auf persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen. Um diese weiter zu geben, anderen zu helfen und auch für mich um zu verstehen und verarbeiten (Kategorie “toxische Beziehungen”). Es hilft wirklich zu schreiben, das Feedback von anderen zu bekommen und zu erkennen, das man nicht alleine ist damit. Durch den Austausch kommen dann auch oft weitere Ideen für Beiträge.

Hin und wieder werde ich auch gezielt gefragt ob ich mal über ein bestimmtes Thema schreiben möchte. Wenn es passt und mir dann was dazu einfällt, schreibe ich.

Wie und wie oft Blogge ich?

Ideen für einen eventuellen Blog Post schreibe ich mir erst einmal auf. Dazu nutze ich das Tool Evernote, welches ich sowohl auf dem IPad, dem Handy als auch auf dem PC installiert habe. Diese drei Geräte synchronisieren sich immer automatisch und so bin ich überall und immer auf dem Laufenden.

Für jede Idee für einen Post erstelle ich eine separate Notiz und sammle darin erst mal Fakten, Adressen und Gedanken dazu. Nach und nach werden daraus dann die Beiträge. Über ein WordPress Plugin werden die als fertig markierten Evernote Notizen dann als Blog Artikel übernommen und entweder sofort veröffentlicht oder für einen späteren Zeitpunkt geplant.

Oft schreibe ich an mehreren Artikeln gleichzeitig und plane diese dann für später zur Veröffentlichung so, das ich zwei bis drei Artikel pro Woche auf dem Blog veröffentlichen kann. Zur Zeit klappt das ganz gut und wenn mir mal weniger einfällt ist das auch nicht so schlimm, dann gibt es auch mal nur einen Beitrag pro Woche.

Related Posts

Toxische Beziehungen Teil 5 – Warum es nicht deine Schuld war

Ich habe heute einen sehr schön geschriebenen Artikel gelesen, der genau das Beschreibt, was ...

Learn more
Please follow and like us:

Autor: Nicole

Mediengestalterin und ambitionierte Rennrad Fahrerin. Fotografin und Frauchen von Mischlingshündin Nele. Führt den Blog Schwuggedung seit 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.